+++ Neue Vorstandsnachricht: 20. Tartlauer Treffen auf Okt. 2021 verschoben! +++

Die Termine für 2020 finden Sie in unserem Kalender.

Kirchenburg Tartlau - UNESCO-Welterbestätte seit 1999

.

Jahresrückblick 2019

In dieser Zusammenfassung zum Jahr 2019 finden sie Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen, die für uns Tartlauer von Bedeutung waren. Zu ausgewählten Themen des Jahres 2019 finden Sie eigene Berichte in der linken Navigationsleiste.




Aus Tartlau und Siebenbürgen

Die gute Kommunikation zwischen der Kirchengemeinde Tartlau und der 9. Tartlauer Nachbarschaft konnte auch in 2019 aufrecht erhalten werden. Es gibt einen regelmäßigen Austausch zwischen dem Presbyterium aus Tartlau und unserem Vorstand in Deutschland, so dass wir bestens über Ereignisse in Tartlau informiert sind.

Erfreulich ist, dass die Gottesdienste in Tartlau regelmäßig (alle zwei Wochen) stattfinden und dass zu besonderen Festen immer auch Besucher aus den Nachbargemeinden anwesend sind. Es ist jedenfalls für uns gebürtige Tartlauer eine große Genugtuung festzustellen, dass das kulturelle und kirchliche Leben weiterhin gepflegt wird und damit ein würdiger Rahmen für das gesellschaftliche Miteinander gegeben ist.

Mit viel Aufwand und Liebe zum Detail wurde heuer die Kirche für das Erntedankfest am 20. Oktober geschmückt und dieses schöne Fest zusammen mit Besuchern aus Brenndorf und Petersberg gefeiert. Mitgewirkt haben auch die Burzenländer Blaskapelle bei der Begleitung der Choräle und das Männerquartett sang ein Danklied. In dem frisch renovierten Kirchenkastell erfreute man sich am 21. Dezember unter Leitung von Ursula und Kurt Philippi am bereits traditionellen Weihnachtssingen und ließ den Abend bei Gebäck und Tee ausklingen. Am Heiligen Abend wurde ein Krippenspiel aufgeführt. Die Weihnachtsbescherung der Alten und Kranken wurde bereits am Tag zuvor von Pfarrer Peter Klein und Kurator Gerhard Klutsch persönlich durchgeführt.

Die Renovierungs- und Umbaumaßnahmen gehen unter tatkräftiger Mitwirkung von Kurator und Presbyterium weiter. So wurde in 2019 das Kirchenkastell renoviert und ein weiteres Schulgebäude so umgebaut, dass es demnächst auch wirtschaftlich genutzt werden kann. Die ursprüngliche Inschrift am mittleren Schulgebäude, die den Renovierungsarbeiten der vergangenen Jahre zum Opfer gefallen war, konnte 2019 wiederhergestellt werden.

Die politischen Rahmenbedingungen in Rumänien waren äußerst angespannt, vor allem bedingt durch die Konflikte zwischen Regierung und Präsident Johannis. Zahlreiche Eilerlässe des Justizministeriums sorgten für Unruhe innerhalb der EU und zeitweilig sorgte man sich, ob Rumänien noch ein Rechtstaat sei. Die überzeugende Wiederwahl von Klaus Johannis zum Präsidenten Rumäniens in der Stichwahl vom 24. Oktober ermöglichte die Bildung einer Übergangsregierung und dürfte für eine relative Stabilität bis zu den erwarteten Neuwahlen sorgen.

9. Tartlauer Nachbarschaft in Deutschland

Das Jahr 2019 war für unsere Nachbarschaft nicht das Jahr der großen Ereignisse, trotzdem sind wir in einigen Teilbereichen gut vorangekommen. Regelmäßige Vorstandssitzungen und aktive Beteiligung der Vorstandsmitglieder waren der Garant dafür, dass wir unsere Aktivitäten und Veranstaltungen durchführen konnten.

Die bereits laufenden Projekte wurden natürlich fortgeführt. Die Familienforschung läuft seit Jahren mit sehr guten Ergebnissen und die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Chronik" konnten erste erfreuliche Arbeitsergebnisse erzielen. Ein erster Auszug wurde in der Weihnachtsausgabe des "Tartlauer Wortes" veröffentlicht. Nach Sichtung unserer Quellen haben wir festgestellt, dass uns wichtige Informationen über die letzten 60 Jahre gefehlt haben. Im Rahmen einer Reise nach Rumänien ist es gelungen weitere Quellen aus Tartlau, Kronstadt und Hermannstadt zu beschaffen. Unter diesen Voraussetzungen hat die Arbeitsgruppe Chronik den Fertigstellungstermin für Ende 2021 vorgesehen.

Die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung hat uns einigen Aufwand abverlangt, konnte aber dank tatkräftiger Mitwirkung aller Vorstandsmitglieder zum Abschluss gebracht werden. Neben Anpassungen in der Mitgliederversammlung aufgrund der Einverständniserklärung der Mitglieder wurden auch alle erforderlichen Anpassungen unserer Homepage vorgenommen, so dass wir unsere Aktivitäten nun wieder vollumfänglich weiterführen können.

Ferner hat sich der Vorstand über einen sinnvollen Einsatz unserer Geldmittel Gedanken gemacht. Auch im Sinne unserer Zukunftssicherung haben wir beschlossen ein Stipendium für Schüler und Studenten anzubieten, die sich mit Tartlau verbunden fühlen und sich mit den Zielen unserer Nachbarschaft identifizieren können. Das Angebot stieß auf ein positives Echo und die Auszahlung des Stipendiums ist angelaufen.

Unser Vorstand hat weiterhin entschieden den Ausbau und Fertigstellung von Schloss Horneck mit einer Spende für die Möblierung unseres "Burzenlandzimmers" zu unterstützen. Wir stehen als Vorstand voll dahinter, dass dieses wichtige Vorhaben unserer sächsischen Gemeinschaft zu einem vollen Erfolg wird.

Nach wie vor erfreut sich das von unserer Nachbarschaft organisierte Wanderwochenende großer Beliebtheit, so dass wieder zahlreiche Wanderfreunde im Tannheimer Tal mit großer Begeisterung beim Wandern und geselligen Beisammensein mitmachten. Der Heimattag in Dinkelsbühl hat erneut viele Trachtenträger und Besucher angelockt, wobei die Größe der Trachtengruppe noch verbesserungsfähig ist. Wir werden es nicht aufgeben auch weiterhin unsere Jugendlichen zur Teilnahme zu ermuntern. Außerdem konnten wir erneut je zwei Ausgaben des "Tartlauer Wortes" und des "Taifeltschens" versenden und damit die Kommunikation mit unseren Mitgliedern aufrecht erhalten.

Das Jahr nach dem Treffen ist gleichzeitig das Jahr vor dem Treffen. Somit wurden alle langfristigen Vorbereitungen für das 20. Tartlauer Treffen vom 19.09.2020 in Rothenburg o. d. Tauber erledigt. Alle Teilnehmer an unserem Treffen erhalten die zweite Ausgabe unserer Foto-DVD "Tartlauer Impressionen" kostenlos. Die Feinplanung des Treffens und weitere Werbemaßnahmen erfolgen im Frühjahr 2020.

Aus Deutschland

Das bestimmende Thema aus Sicht der Siebenbürger Sachsen in Deutschland war 2019 die Wiederaufnahme der Verhandlungen bezüglich der Angleichung der Spätaussiedlerrenten. Es sind bereits etliche Versuche gescheitert, die aus unserer Sicht sehr ungerechte Kürzung der Fremdrentenansprüche auf 60% rückgängig zu machen. Die Initiative innerhalb des Rentenpakets zur Bekämpfung der Altersarmut im August 2018 wurde damals erneut abgewiesen. Nun hat der Bundesrat in der Sitzung am 15. Februar dem Entschließungsantrag des Freistaates Bayern zur Neubewertung der rentenrechtlichen Vorgaben für Spätaussiedler mit Mehrheit zugestimmt.

Um unserer Stimme noch mehr Nachdruck zu verleihen, sind am 10. April insgesamt 32.395 gesammelte Unterschriften für die Resolution "Spätaussiedlerbenachteiligung beenden" per Kurier dem Bundeskanzleramt in Berlin zugestellt worden. Es handelt sich hier um eine gemeinsame Unterschriftenaktion des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, der Landsmannschaft der Banater Schwaben sowie der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland. Die Neuregelung der Aussiedlerrente durch die Bundesregierung ist trotz positiver Signale bis Ende 2019 nicht erfolgt.

Die Regionalgruppe Burzenland des Verbands der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften, deren aktives Mitglied die 9. Tartlauer Nachbarschaft ist, hat bei ihrer 36. Arbeitstagung vom 29.–31. März in Crailsheim einen Führungswechsel vollzogen. Manfred Binder (Petersberg) ist neuer Leiter der Regionalgruppe, stellvertretende Regionalgruppenleiterin ist Doris Martini (Wolkendorf) und ebenfalls neu ist die Schriftführerin Hannelore Wagner (Kronstadt). Wiedergewählt wurde Kassenwart Klaus Foof (Nußbach). Die ausgeschiedenen Regionalgruppenleiter Karl-Heinz Brenndörfer und Udo Buhn erklärten sich bereit sich mit ihrem Erfahrungsschatz nahtlos in die künftige Arbeit einzubringen.

Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. hat sich an der Spitze erheblich erneuert. Rainer Lehni ist neuer Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. Beim Verbandstag am 2. November in Bad Kissingen wurde er von 90 Prozent der Delegierten an die Spitze des Verbandes gewählt. Seine Amtsvorgängerin Herta Daniel hatte schon im März 2019 angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Neue stellvertretende Bundesvorsitzende sind Ingwelde Juchum, Michael Konnerth und Dr. Andreas Roth. Im Amt bestätigt wurde Doris Hutter. Alle fünf Mitglieder des geschäftsführenden Bundesvorstandes weisen eine langjährige Erfahrung in der Basisarbeit auf und erfreuen sich einer hohen Zustimmung in unserem Verband.

Homepage und Internetpräsenz

2019 hat es keine Veränderungen in der Struktur unserer Homepage gegeben. Die inhaltliche Aktualisierung der Seiten ist einigermaßen zeitnah gelungen. Aufgrund der Anforderungen der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) haben wir die Familiennachrichten und die Geburtstagslisten aus unserer Publikation "Tartlauer Wort" entfernt. Die Dateien stehen nun wieder zur Ansicht und zum Download bereit.

Termine 2019 in Deutschland

Die wichtigsten Termine des Jahres 2019 in Deutschland finden Sie in der Tabelle weiter unten:

Wann?
Wer?
Wo?
Was?
26.01.2019, 19 Uhr:
- Org.: Kreisgruppe München
- Ort: Festsaal des Hofbräukellers, München
Großer Siebenbürgerball in München
22.-24.03.2019:
- Org.: Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde
- Ort: Der Heiligenhof,Bad Kissingen
Genealogen-Treffen in Bad Kissingen
Hier der Link für weitere Details: https://vgss.de/genealogie/.
29.-31.03.2019:
- Org.: Regionalgruppe Burzenland
- Ort: Crailsheim-Westgartshausen
34. Arbeitstagung der Regionalgruppe Burzenland mit Beteiligung der Vorsitzenden, Nachbarmütter und Nachbarväter der Burzenländer HOGs
27.04.2019:
- Org.: 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Ort: Böblingen
Vorstandssitzung der 9. Tartlauer Nachbarschaft
09.06.2019:
- Org.: Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
- Ort: Dinkelsbühl
Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl
Wie in jedem Jahr ist auch unsere Gemeinde Tartlau durch eine Trachtengruppe beim Trachtenumzug vertreten.
29.06.2019:
- Org.: Kreisgruppe Böblingen
- Ort: Böblingen, Stadtgarten am Oberen See
Kronenfest mit Trachtenaufmarsch in Böblingen
Tanz, Blasmusik, Kronenfest, Mici und Baumstriezel
30.08.-01.09.2019:
- Org.: 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Ort: Nesselwängle, Tannheimer Tal
Wanderwochenende der 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Übernachtung im "Haldenseehaus", Nesselwängle
- Eine Wanderung ist für Samstag, den 31.08. geplant
- Samstag Abend: gemütliches Beisammensein im Gemeinschaftsraum des "Haldenseehauses"
- Sonntag: Kleine Wanderung und Abschied nehmen
27.-29.09.2019:
- Org.: HOG-Verband
- Ort: Bad Kissingen
Tagung und Mitgliederversammlung des HOG-Verbands
05.10.2019, 19 Uhr:
- Org.: Kreisgruppe Böblingen
- Ort: Sindelfingen-Maichingen, Bürgerhaus
Herbstball mit der Highlife Band
26.10.2019:
- Org.: 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Ort: Böblingen
Vorstandssitzung der 9. Tartlauer Nachbarschaft

Termine 2019 in Tartlau und Siebenbürgen

Eine Auswahl wichtiger Termine des Jahres 2019 in Siebenbürgen finden Sie in der Tabelle weiter unten:

Wann?
Wer?
Wo?
Was?
Juli 2019:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Kronstadt (Brașov), Schwarze Kirche
Orgelkonzert immer dienstags, donnerstags, samstags, 18.00 Uhr
Juli 2019:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Kronstadt (Brașov), Bartholomäuskirche
Kirchenmusikreihe "Musica Barcensis" in der Bartholomäuskirche
Die Konzerte finden jeden Sonntag im Juli (07.07., 14.07., 21.07. und 28.07.) um 19 Uhr statt.
August 2019:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Tartlau (Prejmer)
Kirchenmusikreihe "Diletto musicale" in der Kirche von Tartlau
Die Konzerte finden jeden Sonntag im August (04.08., 11.08., 18.08. und 25.08.) um 17 Uhr statt.
21.09.2019:
- Org.: Demokratisches Forum der Deutschen in Siebenbürgen
- Ort: Bistritz
29. Sachsentreffen


Autor: Volkmar Kirres

Erstellt: 26. Dezember 2019 - 11:46. Geändert: 26. Dezember 2019 - 12:17.