+++ Hier die Bilder zum Tartlauer Treffen vom 22.09.2018 +++

+++ Wandern im Tannheimer Tal hat Spaß gemacht: Bilder Aug. 2018 +++

+++ Das Taifeltschen Nr. 10 ist für Sie verfügbar +++

Kirchenburg Tartlau - UNESCO-Welterbestätte seit 1999

.

Jahresrückblick 2013

In dieser Zusammenfassung zum Jahr 2013 finden Sie Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen, die für uns Tartlauer von Bedeutung waren. Zu ausgewählten Themen des Jahres 2013 finden Sie eigene Berichte in der linken Navigationsleiste.

Aus Tartlau und Siebenbürgen

Am 20. Oktober 2013 wurde das Erntedankfest mit Blasmusik in der Tartlauer Kirchenburg gefeiert. In der schön geschmückten Kirche wurde der Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl abgehalten. Zahlreiche Touristen und Gäste, wie auch Gemeindeglieder nahmen daran teil. Die Frauen aus der Gemeinde brachten verschiedene traditionelle, hausgemachte Köstlichkeiten in die Burg.

Am 14. und 15. Dezember fand der schon zur Tradition gewordener Adventsbasar in der Kirchenburg statt. Dadurch konnte das Projekt "Entdecke die Seele Siebenbürgens" unterstützt werden. Die Tartlauer Kirchenburg ist auch ein Teil dieses Projektes und wird von Jahr zu Jahr von immer mehr Touristen aus dem In- und Ausland besucht.

Der Gottesdienst am Heiligen Abend war sehr gut besucht. Daran haben auch Tartlauer aus Deutschland teilgenommen. Unter Anleitung von Pfr. Andras Pal und seiner Frau Mariana haben die Kinder ein schönes Krippenspiel aufgeführt. Herr Otto Vasarhelyi jun. hat an der Orgel begleitet.

In diesem Jahr haben einige Straßen in Tartlau erstmalig einen Asphaltbelag erhalten. Neugasse und Gäßchen, Äschergasse, Kröteneck und Stephan-Ludwig-Roth-Gasse gehören dazu, einige weitere sind in Vorbereitung und werden noch folgen. Der erste Anblick ist ungewöhnlich, doch schnell hat man sich an das neue Bild gewöhnt. Über die Qualität der durchgeführten Arbeiten denkt man besser nicht nach, sonst ist die Freude schnell wieder vorbei.

Vor 100 Jahren wurde in Tartlau das erste Elektrizitätswerk in Betrieb genommen. Diesem Ereignis wurde im „Tartlauer Wort“ ein entsprechender Artikel gewidmet. Ob das Ereignis in Tartlau gewürdigt und gefeiert wurde, ist nicht bekannt.

In Kronstadt wurde im Februar die elfte Europäische Winter-Jugendolympiade ausgetragen. Zum ersten Mal wurde hier das olympische Feuer entzündet und die olympische Flagge gehisst. 1500 Sportler und Trainer aus 45 Ländern waren am Fuße der Zinne präsent. Rumänien stellte mit 60 Sportlern die drittgrößte Delegation nach Russland (67) und Tschechien (64). Die Olympiade verlief unter guten Bedingungen dank der eigens für diesen Anlass gebauten bzw. modernisierten Infrastruktur, bestehend aus einer Eishalle in Kronstadt, der größten Skisprungschanze Rumäniens in Rosenau, einer aus privaten Mitteln finanzierten Biathlon-Piste bei Cheile Grădiştei-Fundata sowie den Skipisten, Seilbahnen und Schneekanonen der Schulerau.

Der Hermannstädter Bürgermeister Klaus Johannis ist der Nationalliberalen Partei (PNL) beigetreten und bekleidet dort das eigens für ihn wieder geschaffene Amt des Ersten Stellvertretenden Parteivorsitzenden. Die Forumsleitung gibt er an Dr. Paul-Jürgen Porr ab, der damit Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) wird.

Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien (EKR) hat einen Kirchenburgenpass eingeführt, mit dem sehenswerte Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen besichtigt werden können. Den Ferienpass erhalten Spender, die den Erhalt der Kirchenburgen mit 11 Euro (50 Lei) oder mehr unterstützen. Der Ausweis gilt als Eintritt in die 24 attraktivsten Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen (darunter auch die Tartlauer Kirchenburg), und zwar den ganzen Sommer bis zum 31. Oktober 2013.

Am 21. September war Schäßburg Gastgeber des 23. Sachsentreffens. In der einzigen einst siebenbürgisch-sächsischen Stadt, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, wurde die Problematik des Kulturerbes auch durch das Motto "Kulturerbe – Gabe und Aufgabe" in den Mittelpunkt gestellt. Auf die Bedeutung dieser kulturellen Werte und ihre künftige Bewahrung wurde in Grußworten, der Predigt im Gottesdienst und im Festvortrag eingegangen, und das reichhaltige Veranstaltungsangebot bewies, dass man die überlieferten Traditionen pflegt. Mit der Honterusmedaille geehrt wurde Dr. Karl Scheerer, eine Persönlichkeit, die sich um den Erhalt des Kulturerbes besonders verdient gemacht hat.

Die Gas- und Goldförderung wird in Rumänien kontrovers diskutiert. Der Gesetzentwurf zur geplanten Goldförderung in Roşia Montană wurde von einem eigens eingesetzten Parlamentsausschuss und dem Senat abgelehnt. In Sachen Gasförderung warnen engagierte Bewohner und Umweltschutzaktivisten vor einer möglichen Anwendung der Fracking-Technologie, kritisieren die Methoden bei der Erkundung sowie mögliche Gefahren für Kulturgüter.

9. Tartlauer Nachbarschaft in Deutschland

Das erste Ereignis des Jahres mit Tartlauer Beteiligung war der Heimattag in Dinkelsbühl. Die Beteiligung der Tartlauer am Trachtenumzug am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013, war gut, wenn auch die Teilnehmerzahl nicht ganz so hoch wie in den letzten Jahren war. Es mag auch an dem schlechten Wetter gelegen haben und an der Tatsache, dass der Trachtenumzug in diesem Jahr auf den Nachmittag verlegt wurde.

Der Vorstand der 9. Tartlauer Nachbarschaft hat zweimal getagt: am 06.04.2013 und am 23.11.2013. Zu den zentralen Themen, die innerhalb der Vorstandssitzungen erörtert wurden, gehörten: der Abschluss der Friedhofsanierung in Tartlau, Herausgabe des Tartlauer Wortes, Herausgabe eines Heimatbuches, Sicherung des schriftlichen Nachlasses aus Tartlau und die Vorbereitung des Tartlauer Treffens 2014 in Rothenburg o. d. Tauber.

Besonders gut vorangekommen ist man mit dem Projekt der Erfassung von genealogischen Daten. Hierzu hat die seit Mitte des Jahres 2012 bestehende Arbeitsgruppe bis Ende 2013 ca. 9.000 Personen erfasst und dabei zunächst die vorhandenen Familienbücher und die von vielen Tartlauern ausgefüllten Genealogieformulare genutzt. Ausgehend von den Familienbüchern und Kirchenmatrikeln, die die Zeit ab ca. 1750 abdecken, sind damit inzwischen ca. 30% der Personen erfasst worden.

Zum ersten Mal ist es gelungen eine große Gruppe Tartlauer Wanderlustige zusammen zu bringen und ein paar herrliche Wandertage im Tannheimer Tal zu erleben. Zugegeben: mit Schnee rechnet man Mitte Oktober nicht unbedingt, es hat trotzdem allen Beteiligten gut gefallen und eine Wiederholung solcher Unternehmungen ist fest eingeplant.

Zu Pfingsten und Weihnachten erschien das vom Vorstand herausgegebene "Tartlauer Wort", eine Publikation der 9. Tartlauer Nachbarschaft, in der über aktuelle Themen der Nachbarschaft und aller Tartlauer ausführlich berichtet wird. Für das "Tartlauer Wort" wurde eine ISSN-Nummer beantragt und zum ersten Mal in der Pfingstausgabe 2013 auf dem Titelblatt abgedruckt.

Es gab eine Initiative zur Wiederbelebung des von früher bekannten "Taifeltschens" ("Täfelchens") zwecks Verbreitung wichtiger Nachrichten in der Gemeinde und das möglichst zeitnah. Natürlich wird das heute per E-Mail erledigt und die erste Ausgabe hat auf diesem Weg viele Tartlauer erreicht und hat gewissermaßen auch die Organisation des Wanderwochenendes erleichtert.

Aus Deutschland

50 Vertreter der 16 Burzenländer Heimatortsgemeinschaften erörterten auf ihrer Arbeitstagung vom 12. bis 14. April 2013 in Crailsheim ein neues Projekt zur Erforschung der Wirtschaftsgeschichte des Burzenlandes, planten Dokumentationen der Friedhöfe und Fahnen, ein Buch über die Geschichte der Blasmusik, die Teilnahme am Festumzug des Heimattages in Dinkelsbühl, ihr drittes Musikantentreffen, den 22. Burzenländer Kalender und vieles mehr.

Einen neuen Forschungsschwerpunkt legen die Burzenländer auf ihre Wirtschaftsgeschichte von 1848 bis 1948. Das Vorhaben wird von dem aus Kronstadt stammenden Historiker Dr. Dr. Gerald Volkmer (München) wissenschaftlich betreut. Am 14. April hielt er einen hervorragenden Vortrag über die wirtschaftliche Entwicklung Kronstadts und des Burzenlandes zwischen der Revolution von 1848 und der Verstaatlichung der Wirtschaftsbetriebe durch die kommunistische Regierung 1948. In diesen einhundert Jahren bildete sich das Burzenland zu einer im ökonomischen, sozialen und kulturellen Bereich bemerkenswert leistungsfähigen Region heraus, die zu einem Motor der Industrialisierung Siebenbürgens und Rumäniens wurde.

Regionalgruppenleiter Karl-Heinz Brenndörfer (Heldsdorf) berichtete über den Beitritt des Verbandes der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften zum Verband der Siebenbürger Sachsen, der zu Pfingsten 2012 in Dinkelsbühl festlich besiegelt wurde. Kurz zuvor hatten die Burzenländer auf ihrer Tagung in Crailsheim diesen Schritt einhellig befürwortet. Erfreulich seien auch die intensiven Kontakte der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien zu den ausgewanderten Landsleuten.

Beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen vom 17. bis 20. Mai 2013 in Dinkelsbühl wurden 20.000 Besucher gezählt. 2 700 Trachtenträger in 95 Gruppen – so viele wie noch nie – haben am Festzug durch die mittelalterlichen Straßen teilgenommen. Das Motto "Wir gehören dazu – Dank und Verpflichtung" erinnerte an das vor 60 Jahren verabschiedete Bundesvertriebenengesetz und bot Anlass zu tiefsinnigen Gedanken über die aktuelle Lage der Siebenbürger Sachsen im Spannungsfeld zwischen alter und neuer Heimat.

Einer der prominentesten Gastredner beim diesjährigen Heimattag war der Ministerpräsident Bayerns, Horst Seehofer. Er würdigte die große Aufbauleistung der Heimatvertriebenen und Siebenbürger Sachsen für den Freistaat Bayern. Die Anwesenheit des rumänischen Außenministers begrüßte er als "ein Beispiel für europäische Verbundenheit, Dialog, Freundschaft und Partnerschaft". Der rumänische Außenminister Titus Corlăţean hat seinerseits in seiner Festrede beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl dem Verband der Siebenbürger Sachsen für seinen Einsatz für die siebenbürgisch-sächsische Kulturpflege gedankt.

Bei der Bundestagswahl gelang dem Bundesvorsitzenden des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, Dr. Bernd Fabritius, gebürtiger Agnethler (Kreis Hermannstadt), als Spitzenkandidat der Union der Vertriebenen und Aussiedler (UdV) über die Landesliste der CSU (Listenplatz 37) der Einzug in den 18. Deutschen Bundestag. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer beglückwünschte Dr. Fabritius noch am Wahlabend persönlich, ebenso BdV-Präsidentin Erika Steinbach.

Den Hauptwohnsitz in München, wo sich die Bundesgeschäftsstelle des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und auch die Anwaltskanzlei des frischgebackenen Abgeordneten befinden, die beide weiterhin seine Aufmerksamkeit erfordern, will Dr. Bernd Fabritius nach eigenem Bekunden beibehalten.

Kultur in all ihren Facetten erlebten die zahlreichen Besucher bei den Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturtagen vom 25. Oktober bis 3. November in Heidenheim. Durch das Bundeskulturreferat des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und die Kreisgruppe Heidenheim wurde in diesen zehn Tagen ein ansprechendes kulturelles Programm für die Mitglieder, die Öffentlichkeit im Kreis Heidenheim und darüber hinaus geboten.

Die Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturtage 2013 starteten mit der Eröffnung der Ausstellung "Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen – Einblicke" am Freitag, dem 25. Oktober, um 11.00 Uhr im Rathausfoyer der Stadt Heidenheim. Nach der Begrüßung durch den Stellvertretenden Bundesvorsitzenden Alfred Mrass führte Bundeskulturreferent Hans-Werner Schuster in diese Schau ein, die mehrere Ausstellungen zusammenfasste. Dazu gehörten vier dokumentarische Foto-Ausstellungen, die von Rumänien ausgehend, immer detailliertere Blicke auf Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen boten.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule fanden im Elmar-Doch-Haus, dem alten Rathaus, fünf Vorträge und eine Lesung statt. Der zentral gelegene und technisch gut ausgestattete alte Ratssaal war immer gut besucht. Das war dem Themenspektrum und den arrivierten Fachleuten zu verdanken, aber zu einem gewissen Teil wohl auch den siebenbürgischen Köstlichkeiten, die von der Kreisgruppe beim anschließenden zwanglosen Beisammensein gereicht wurden.

Homepage und Internetpräsenz

2013 gab es auf unserer Homepage keine wesentlichen strukturellen Änderungen, dafür wurden jedoch einige Bereiche, wie z.B. der Bereich "Nachbarschaft", inhaltlich erweitert. So wurden in einer ersten Version eines Online-Shops empfehlenswerte Artikel und die Beschaffungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ebenfalls im Bereich "Nachbarschaft" wurde der Hintergrund zum "Taifeltschen" (Rundschreiben der Tartlauer) erläutert und die erste Ausgabe hinterlegt, wie auch die Aktivitäten der Arbeitsgruppe "Sicherung schriftlicher Nachlass" dokumentiert.

In der Bildergalerie wurden historische Fotos zur Gemeinde Tartlau hinterlegt wie auch die Fotos zu den Tartlauer Treffen der 1990er Jahre.

Die zahlreichen Bilder zu Tartlau auf der Ortschaftenseite von www.siebenbuerger.de haben wir thematisch in unterschiedlichen Galerien zusammengefasst. Mittlerweile haben wir hier auch die Bilder unserer Fahnen und des Tartlauer Wappens hinterlegt. Hinzu kamen noch etliche historische Fotos von Tartlau. Besucher des Heimattags und unserer Heimatgemeinde haben hier auch sehenswerte Fotos abgelegt.

Termine 2013 in Deutschland

Die wichtigsten Termine des Jahres 2013 in Deutschland finden Sie in der Tabelle weiter unten:

Wann?
Wer?
Wo?
Was?
19.01.2013:
- Org.: Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
- Ort: München, Hacker Pschorr Bräuhaus
Großer Siebenbürgerball 2013 in München
Mit Musik (Franz-Schneider-Band), Show-Act, Tombola, Moderation: Annette Königes.
06.04.2013:
- Org.: 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Ort: Böblingen
Vorstandssitzung der 9. Tartlauer Nachbarschaft
12.-14.04.2013:
- Org.: Regionalgruppe Burzenland
- Ort: Crailsheim-Westgartshausen
30. Arbeitstagung der Regionalgruppe Burzenland mit Beteiligung der Vorsitzenden, Nachbarmütter und Nachbarväter der Burzenländer HOGs
19.05.2013:
- Org.: Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
- Ort: Dinkelsbühl
Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl
Wie in jedem Jahr ist auch unsere Gemeinde Tartlau durch eine Trachtengruppe beim Trachtenumzug vertreten.
??.??.2013:
- Org.: Kreisgruppe Böblingen
- Ort: Böblingen, Stadtgarten am Oberen See
Kronenfest mit Trachtenaufmarsch in Böblingen
Beginn: 12 Uhr - Bewirtung (Mici, Steaks, Baumstriezel, Getränke, Kaffee, Kuchen); 14 Uhr - Blaskapelle Böblingen; 16 Uhr - Kronenprogramm, Tanz, Gesang
25.-27.10.2013:
- Org.: HOG-Verband
- Ort: Bad Kissingen
Tagung des HOG-Verbands
23.11.2013:
- Org.: 9. Tartlauer Nachbarschaft
- Ort: Böblingen
Vorstandssitzung der 9. Tartlauer Nachbarschaft
01.-03.11.2013:
- Org.: Burzenländer (Blas-)Musikanten
- Ort: Friedrichroda, Ahorn Berghotel
3. Burzenländer Musikantentreffen

Termine 2013 in Tartlau

Eine Auswahl wichtiger Termine des Jahres 2013 in Siebenbürgen finden Sie in der Tabelle weiter unten:

Wann?
Wer?
Wo?
Was?
??.02.2013:
- Org.: Bürgermeisteramt Tartlau (Prejmer)
- Ort: Tartlau (Prejmer)
Faschingsumzug und 9. "Kletitten"-Festival in Tartlau
27.04.2013, 18 Uhr:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Kronstadt (Braşov), Schwarze Kirche
Konzert an vier Orgeln (zum 60. Geburtstag des Orgelbauers Ferdinand Stemmer)
05.05.2013, 11 Uhr:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Petersberg (Sânpetru), Ev. Kirche
Gottesdienst mit Muttertagsfeier (mit dem Kirchenchor)
17.05.2013, 17.30 Uhr:
- Org.: Forum Kronstadt
- Ort: Kronstadt (Braşov), Weberbastei
Bunter Abend des DFDKK
01.06.2013:
- Org.: Stadt Kronstadt (Braşov)
- Ort: Kronstadt (Braşov), Schulerau
Honterusfest in der Schulerau
August 2013:
- Org.: Evangelische Kirche A.B. in Rumänien
- Ort: Tartlau (Prejmer)
Kirchenmusikreihe "Musica Barcensis/Diletto musicale" in der Kirche von Tartlau.
Die Konzerte finden jeden Sonntag im August (04.08., 11.08., 18.08. und 25.08.) um 17 Uhr statt.
21.09.2013:
- Org.: Demokratisches Forum der Deutschen in Siebenbürgen
- Ort: Schäßburg (Sighisoara)
23. Sachsentreffen in Schäßburg
08.-13.10.2013:
- Org.: Stadt Kronstadt (Braşov)
- Ort: Kronstadt (Braşov)
Musikfestspiele "Musica Coronensis"
19.10.2013, 11 Uhr:
- Org.: Forum Kronstadt
- Ort: Marienburg (Feldioara)
Michael-Weiß-Gedenkfeier
15.12.2013, 17 Uhr:
- Org.: Ev. Kirche
- Ort: Kronstadt (Braşov), Schwarze Kirche
Weihnachtskonzert

Die komplette Übersicht der kulturellen Veranstaltungen im Burzenland können Sie der Kulturagenda des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt von der Forumsseite entnehmen.

Weitere Informationen zu kulturellen Highlights aus Siebenbürgen für die Zeit Juni-Oktober 2013 finden Sie hier:

Kulturelle Highlights Juni-Okt 2013 (554 KB)


Autor: Volkmar Kirres

Erstellt: 31. Januar 2014 - 19:21. Geändert: 11. Februar 2014 - 17:22.