+++ Nächstes Tartlauer Treffen: 22.09.2018 in Rothenburg o.d. Tauber +++

+++ Wichtige Termine für 2018 in Deutschland und Siebenbürgen +++

+++ Das Taifeltschen Nr. 9 ist für Sie verfügbar +++

Kirchenburg Tartlau - UNESCO-Welterbestätte seit 1999

.

Sprache

Sprache der Siebenbürger Sachsen und Tartlauer Mundart

Siebenbürgisch-Sächsisch schreiben – eine Anleitung

"Die Schreibung des Siebenbürgisch-Sächsischen orientierte sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts grundsätzlich an der Rechtschreibung des Hochdeutschen. Einerseits sind aber die Abweichungen von der Schriftsprache erheblich, andererseits sind die Besonderheiten des Dialekts so komplex, dass eine für alle Situationen der 248 Ortsmundarten sowie der 'gehobenen Sprache' bzw. der landschaftlichen 'Verkehrsmundarten' gültige Regelung ein ausgesprochen schwieriges Unterfangen bleibt. Ein eigener Ermessensspielraum bzw.

Tartlauer und siebenbürgische Mundart

Otto Depner gehörte zu den besonders aktiven Pressereferenten des "Tartlauer Wortes". Insbesondere haben ihn die siebenbürgischen Mundarten im Allgemeinen und die Tartlauer Mundart im Besonderen interessiert. Er hat eigene Recherchen angestellt und diese in einigen Artikeln zusammengefasst.

Die Sprache der Siebenbürger Sachsen

Siebenbürgisch-Sächsisch ist als Sprache so einmalig, wie die gesamte Kultur, die von Siebenbürger Sachsen geschaffen worden ist. Zum Unterschied von den etablierten Nationalsprachen, ist Siebenbürgisch-Sächsisch weniger eine eigenständige Sprache, als eher der Sammelbegriff für die Mundarten, die von den aus dem deutsprachigen Raum nach Siebenbürgen ausgewanderten Kolonisten gesprochenen werden.

Inhalt abgleichen