+++ Neue Vorstandsnachrichten: Stipendium für Schüler/innen und Studierende! +++

+++ Hier einige Bilder vom Heimattag und Wandern 2019 +++

Kirchenburg Tartlau - UNESCO-Welterbestätte seit 1999

.

Kronenfest Böblingen 2009

Nachdem das Kronenfest, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal im Böblinger Stadtgarten am Oberen See durchgeführt wurde, auf eine riesige Resonanz stieß, war auch am 28. Juni d. J. dies der Veranstaltungsort.

Der wohl wichtigste Faktor, neben einer reibungslosen Organisation und Vorbereitung, ist das Wetter. Obwohl es am Vortag noch heftig regnete, hatte das Wetter ein Einsehen und das Fest konnte bei strahlendem Sonnenschein stattfinden.

Wie auch in den vergangenen Jahren gab es Bewirtung. Leckere mici vom Grill sowie Holzfleisch und rote Würste warteten auf hungrige Gäste. Auch für den Durst war gesorgt und Sitzgelegenheiten waren ausreichend vorhanden.

Die Siebenbürger Blaskapelle spielt auf. Foto: V. Kirres, 2009.

Ab 12 Uhr Mittags wurde bereits Gegrilltes angeboten und ab 14 Uhr stieg die Siebenbürger Blaskapelle "in den Ring".

Es fanden sich zahlreiche Trachtenträger ein und es gelang unsere schönen Trachten einem großen und interessierten Publikum zu präsentieren.

Trachtenaufmarsch beim Kronenfest. Foto: V. Kirres, 2009.

Eingeladen war die junge und engagierte Tanzgruppe aus Kirchheim-Nürtingen, die unter dem Applaus des Publikums einige Tänze aufführte. Ergänzt wurde dieser Auftritt durch die Tänze der beiden Böblinger Tanzgruppen.

Auftritt der Böblinger Tanzgruppe beim Kronenfest. Foto: V. Kirres, 2009.

Wie immer führte Hildegard Kijek (Vorsitzende des Vereins der Siebenbürger Sachsen Kreis Böblingen e. V.) gekonnt und charmant durch den Nachmittag. Sie erläuterte auch den Hintergrund des traditionellen Kronenfestes. Anschließend war es soweit. Steffen, der aus Honigberg stammende "Altknecht", kletterte unter Applaus zur geschmückten Krone und hielt traditionsgemäß eine kleine Ansprache an das Publikum.

"Altknecht" Steffen in der Krone. Foto: V. Kirres, 2009.

Aus luftiger Höhe regnete es dann Süßigkeiten und die Kinder waren emsig bemüht sich einen möglichst großen Anteil davon zu sichern.

Kinder beim Aufsammeln von Süßigkeiten. Foto: V. Kirres, 2009.

Die Blaskapelle war anschließend wieder am Zug. Die Möglichkeit sich mit Bekannten in dieser angenehmen Atmosphäre auszutauschen haben unsere Landsleute voll genutzt und sich dabei sehr wohl gefühlt.

Autor: Volkmar Kirres

Erstellt: 3. Oktober 2009 - 21:54. Geändert: 10. Juli 2011 - 11:46.